rezept zebrakuchen
DIY und Rezepte,  Familienalltag

Rezept fĂĽr Zebrakuchen

Backen bedeutet fĂĽr mich Stressreduktion. Und Pandemie-bedingt bin ich aktuell wirklich sehr gestresst. Also wurde in den vergangenen Tagen mal wieder gebacken – quasi als Generalprobe fĂĽr 3 anstehende Geburtstage im Dezember (unserem GroĂźkampf-Geburtstagsmonat). Und auch wenn wir im Dezember vielleicht schon wieder alle im Lockdown stecken und die Partys ausfallen mĂĽssen: Geschenke und Backwaren gibt es natĂĽrlich trotzdem. Hier geht es zu meinem Rezept fĂĽr Zebrakuchen:

Ihr braucht

  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 230 g Zucker
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 250 ml Ă–l
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 375 g Mehl
  • 1 Prise Zimt
  • 2 El Kakaopulver
  • Puderzucker
  • Zitronenabrieb (Bio-Zitrone)

So geht´ s

Zunächst rührt Ihr Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig. Anschließend werden Wasser und Öl untergerührt. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach unterrühren. Den Teig in 2 gleich große Portionen teilen.

Unter die Hälfte des Teigs den Kakao rühren und mit dem Zimt mischen. Die helle Hälfte mit Zitronenabrieb vermischen.

Zunächst 2 Esslöffel des hellen Teigs in die Mitte einer 26 cm-Springform geben. Auf den hellen Teig 2 El vom dunklen Teig geben. Jetzt wiederholt Ihr das so lange bis der Teig komplett verbraucht ist. So entsteht das charakteristische Zebramuster. Und mal ehrlich: Marmorkuchen kann doch jeder ;-).

50 – 60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen (bei 180 °C Ober-/Unterhitze.) Tipp: Stäbchenprobe machen. Klebt hier noch Teig am Stäbchen, ist der Kuchen noch nicht durch und braucht noch ein paar Minuten im Ofen.

Nach dem AbkĂĽhlen mit Puderzucker bestreuen. Mit Glasur schmeckt es auch – ich hatte bloĂź nach dem ganzen Teig-Schichten keine Lust mehr auf das Herstellen von Zuckerglasur.

Guten Appetit!

Von meinem iPhone gesendet

Mutter von Vieren und brennt als solche für Familienthemen, schreibt gern, arbeitet im Online-Marketing, ist Multitasking-geübt, mag Sci-Fi, hasst Rosenkohl, ist beim FamilienHaus Unterföhring e.V. ehrenamtlich engagiert, aufgewachsen in Nordhessen, beheimatet im schönen Unterföhring in Bayern.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.