Buchtipps,  Familienalltag,  Lernen und Medien

Die besten Geschenke zur Einschulung

Mein Patenkind wird im September eingeschult. FĂŒr meine Schwester ist es das erste Kind, das in die Schule kommt. KĂŒrzlich fragte sie mich, was sie denn Verwandtschaft und Co so als WĂŒnsche fĂŒr den ersten Schultag mitteilen könnte. „Was braucht und wĂŒnscht man sich denn da so?“ Nachdem Julia und ich insgesamt schon fĂŒnf Kinder eingeschult haben, fiel es uns nicht schwer und Geschenke zur Einschulung sprudelten nur so uns heraus.

Im Folgenden möchte ich Euch an einigen dieser Tipps teilhaben lassen. FĂŒr den Fall, dass Ihr selbst ein Kind nach den Sommerferien einschulen oder ein Kind im Bekanntenkreis zum ersten Schultag beschenken wollt. Es sei noch erwĂ€hnt, dass wir kein Geld fĂŒr die Tipps bekommen und wir alles selbst getestet, ausprobiert, selbst verschenkt usw. haben.

Geldspar-Tipp

Lasst Euch von Oma und Opa oder der Patentante/dem Patenonkel ein Abo auf die benötigten Schulsachen schenken. Reicht die Liste der Schule mit Heften, Stiften, Kleber und Co doch an jemanden weiter, der das dann gerne jedes Jahr besorgt und schenkt. Denn in jedem Schuljahr bekommt ihr eine solche Liste. Und das geht auch ganz schön ins Geld.

Alternativtipp: Abo auf Buntstifte schenken lassen. Davon verbraucht man grade in den ersten beiden Schuljahren eine Menge. Und die guten Buntstifte sind entsprechend teuer. Meine Kinder haben die beste Erfahrung mit den Stabilo EASYColours gemacht. Die haben ergonomische Griffmulden und sind so fĂŒr SchulanfĂ€nger:innen bestens geeignet. Es gibt sie außerdem fĂŒr Rechts- und LinkshĂ€nder. Auch die Bleistifte dieser Marke werden und wurden bei uns heiß geliebt.

Premium-Geschenk – wenns ein bisschen teurer sein darf

Ein absoluter Geheimtipp sind die Calculix-Holzzahlen. Sie sind aus hochwertigem, geöltem Buchenholz und gemacht wie Bausteine. Damit könnt ihr Plus-/Minus-Aufgaben sowie das 1×1 spielerisch lernen. Und Spaß macht das Ganze auch noch. Die Zahlen kann man ein Leben lang aufbewahren, damit macht sogar TĂŒrme bauen Spaß. Sie sind nicht ganz gĂŒnstig, daher fĂ€llt dieser Tipp unter die Kategorie: „Premium-Geschenk“.

Schöne Dinge aus Papier

Meine Familie und ich sind große Fans der wunderbaren Illustratorin (samt Shop) Frau Ottilie. Hier gibt es ganz bezaubernde Geschenke (nicht nur zur Einschulung ĂŒbrigens). Angefangen vom Schulfreunde-Buch (das braucht wirklich jedes Kind), ĂŒber ABC-Postkarten, liebevoll gestaltete StundenplĂ€ne, Schreibtischunterlagen aus Papier oder wunderschönen ABC-Postern fĂŒrs Kinderzimmer – hier werdet ihr fĂŒndig, wenn ihr etwas verschenken wollt, dass nicht jedes Kind hat und ein wenig aus dem Mainstream heraussticht.

Erster Lesestoff

Auf keinen Fall fehlen darf natĂŒrlich Lesestoff. Bis ein Schulkind erste Dinge lesen kann, vergeht meistens grade mal bis kurz vor Weihnachten. Daher bieten sich Erst-LesebĂŒcher auf jeden Fall an. Tolle Erfahrungen haben wir mit den „Erst-ich-ein-StĂŒck-dann-Du-BĂŒchern“ gemacht. Hier können Eltern einen lĂ€ngeren Part in kleingedruckter Schrift vorlesen, daraufhin folgt eine Passage in etwas grĂ¶ĂŸerer Schrift, die das Kind selbst lesen kann. Damit gibts viel schnellere Erfolgserlebnisse und die Zeit bis ein Buch durchgelesen wird, vergeht nicht ganz so lange.

Wirklich nervig finde ich, dass die meisten Kinderbuchverlage ĂŒbles Gendermarketing betreiben. Erstlesegeschichten fĂŒr MĂ€dchen (meist in rosa, handeln von Prinzessinnen, Feen usw.) und fĂŒr Jungs (meist in hellblau oder grĂŒn, handeln natĂŒrlich von Rittern, Fußball und Ă€hnlichem). Ich habe immer versucht neutrale BĂŒcher zu finden. Ein Beispielbuch habe ich Euch hier verlinkt.

Es gibt darĂŒber hinaus von bekannten Kinderbuchreihen auch ErstlesebĂŒcher. Hier ein paar Beispiele:

Lesestoff, von dem das Schulkind noch lĂ€nger was hat, ist ein schönes Lexikon. Ein „Grundschullexikon“ gibt es von unterschiedlichen Verlagen (Duden, Ravensburger, Tessloff,…). Unseres wird auch jetzt noch immer wieder zur Hand genommen, obwohl meine große Tochter dem Grundschulalter schon entwachsen ist.

Vorlesen bleibt weiter wichtig

Auch wenn die Kinder dann selbst lesen lernen, so war und ist unseren Kindern Vorlesen nach wie vor wichtig. Daher sind auch Kinderbuch-Klassiker zum Vorlesen eine schöne Geschenkidee. Hier ein paar Tipps zu tollen KinderbĂŒchern fĂŒr die Kategorie „Vorlesen“ (und wird spĂ€ter vielleicht selbst noch einmal gelesen):

Falls Euch das noch nicht genug Vorlese-Buchtipps waren: Hier haben wir noch mehr:

->Die besten Kinder- und JugendbĂŒcher – Empfehlungen unserer Kids – Ciao Cacao

Geschenke zur Einschulung: Was uns sonst noch alles einfÀllt

  • eine Edelstahlbrotdose (davon braucht man sowieso immer mindestens zwei)
  • Edelstahltrinkflasche
  • ein Wecker fĂŒrs morgendliche Aufwachen
  • eine Armbanduhr
  • eine Magnettafel + Magnetbuchstaben
  • ein Globus
  • Buchstabenstempel
  • Briefpapier
  • LÜK-Lernkasten + Übungshefte, z.B. Sets fĂŒr die 1.+2. Klasse
  • ein Schutzengel fĂŒr den Schulranzen (mit Karabinerhaken zum an den Ranzen klipsen)
  • Ein Abo einer Kinderzeitschrift. Und hier meine ich nicht diese schrecklichen, in Plastikfolie verpackten Dinger aus dem Zeitschriftenladen, bei denen immer allerlei Plastiktand dabei ist. Es gibt wirklich ganz tolle Zeitschriften fĂŒr Kinder, die ganz ohne solchen ĂŒberflĂŒssigen Kram auskommen. Meine Kinder hatten schon verschiedene Ausgaben unter anderem vom Sailer-Verlag, die GEOlino und den SPIEGEL fĂŒr Kinder.

Haben wir irgendetwas Unverzichtbares vergessen? Ihr habt noch einen absoluten Geheimtipp fĂŒr Geschenke zur Einschulung? Dann schreibt es uns doch gerne in die Kommentare.


Hinweis: In diesem Beitrag verwenden wir Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Link klickst und auf der Zielseite einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. FĂŒr Dich verĂ€ndert sich der Preis nicht.

* aka Madame SchĂ€rnĂ©e * lebt mit Monsieur SchĂ€rnĂ©e und zwei Töchtern im nördlichen Landkreis MĂŒnchen * hoffnungslose gerechtigkeitsliebende Weltverbesserin, bekennende Feministin und Buchliebhaberin * Ungerechtigkeit ist ihr grĂ¶ĂŸter Trigger * redet ihr GegenĂŒber gerne in Grund und Boden und fĂŒhrt endlose Diskussionen ĂŒber Gleichberechtigung und Politik * glaubt an das Gute im Menschen * liebt orientalisches Essen wie Hummus, Falafel und Co * MitgrĂŒnderin des Familienzentrums FamilienHaus Unterföhring e.V * lernt durch ihr ehrenamtliches Engagement und den Blog viel ĂŒber sich selbst und das Leben * ihre Lieblingshashtags: #dieHĂ€lftederMachtdenFrauen und #smashthepatriarchy

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.