Buchtipps

Buchtipp: Karlchen hilft allen

Abends lese ich dem Jüngsten oft vor. Nach dem Räuber Hotzenplotz und diversen eselsohrigen Pixi-Büchern war ein Werk an der Reihe, das ich bis dahin noch nicht kannte. Karlchen hilft allen, ob sie wollen oder nicht heißt es. Und es fand seinen Weg in unser Bücherregal über die Blogfamilia, die Tanja und ich im September besuchten. Dort war auch der Arena-Verlag mit einem Stand zu Gast. Mit am Stand: Karlchen-Co-Autorin Lisa-Marie Dickreiter, die mein Karlchen-Exemplar mit einer Widmung für den Jüngsten versah. 

Die Widmung fand mein Kind nur „mittel-interessant“, das Umschlagbild mit Hahn und Schwein im Schubkarren fanden wir allerdings beide gut. Und tatsächlich wirkte das Buch nicht nur von außen vielversprechend auf uns. Es war sowohl dem Knirps als auch mir schon nach wenigen Seiten sympathisch. Ob sich unsere erste Einschätzung hielt, erfahrt ihr hier:

Darum geht es

Karlchen ist eine lebhafte 5-jährige, die mit ihrer Familie auf einem Bauernhof lebt. Und Karlchen schafft es immer wieder, sich in Schwierigkeiten zu bringen – dabei will sie eigentlich immer nur helfen. Wenn dabei mal wieder was schief geht, muss sie zur Strafe ins Wäschezimmer um dort Socken zu sortieren. Die Buchseite, auf der erstmals das Wäschezimmer erwähnt wird, löste bei meinem Jüngsten und mir Heiterkeit aus. „Socken-Memory“ ist auch bei uns daheim die ultimative Strafe. 

Karlchens quirlige, türkischstämmige Mutter beschließt eines Tages den Umbau des alten Geräteschuppens. Hier soll eine Ferienwohnung entstehen. Alle packen mit an und das Ergebnis kann sich sehen lassen. So sehr, dass Opa Schorsch hier am liebsten selbst einziehen würde.

Richtig spannend wird es dann, als die ersten Gäste eintrudeln – eine hippe Familie aus Berlin, bestehend aus Frau Stein und ihren Kindern Alban und Pippa. Ihr Urlaubsstart auf dem Bauernhof beginnt reichlich holprig. Hierbei spielt ein garstiger Hahn namens Sacramento eine maßgebliche Rolle, der den drei Neuankömmlingen einen Heidenschreck einjagt. 

Karlchen will das Blatt wenden. Und Familie Stein davon überzeugen, dass sie am schönsten Ort der Welt Urlaub macht. Das ist vor allem deshalb wichtig, weil Frau Stein von Beruf Influencerin ist und der Erfolg von Mamas „Geschäftsmodell Ferienwohnung“ deshalb von ihrem Urteil abhängt.

Und so fällt unser Buch-Urteil aus

Das Buch ist sehr kurzweilig geschrieben. Lisa-Marie Dickreiter und ihr Mitautor Andreas Götz hatten ganz bestimmt viel Spaß bei der Komposition der Texte. Und die Illustratorin Barbara Scholz hat die Stimmung und die Charaktere sehr treffend bebildert. Die Liebe zu Text- und Bild-Details überträgt sich auf die Leser. Meine Lieblingsfiguren: Der schweigsame Papa, der alles mit „Oha!“ kommentiert und der anarchische Opa, der öfters mal pleite ist, weil er seine Rente an Freunde verleiht. Die Lieblingsfiguren meines Sohnes: Das Hängebauchschwein Umberto, das verrückt nach Schoko-Schaumküssen ist. Und natürlich Karlchen, „weil sie so lustig ist“. 

Auch schön: Die Protagonisten sind im Hier und Jetzt angekommen. Karlchen kommt aus einer Multi-Kulti-Familie und Frau Stein ist alleinerziehend. Auf klassische Rollenbilder wird ebenfalls verzichtet. 

Wir geben daher dem Buch mit dem etwas sperrigen Titel Karlchen hilft allen, ob sie wollen oder nicht, eine uneingeschränkte Buch-Empfehlung. Und freuen uns auf weitere Abenteuer von Karlchen.

Einladung zum 📚 Vorlese-Nachmittag

Hier noch eine lokale Veranstaltungsempfehlung: Das FamilienHaus Unterföhring e.V. lädt alle kleinen Bücherwürmer (+ Eltern) ab Freitag, 18. November 2022 regelmäßig in die Bibliothek (Kinderabteilung) zum Vorlesenachmittag ein. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gemeindebibliothek statt – jeweils freitags ab 16 Uhr.


Hinweis: In diesem Beitrag verwenden wir Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Link klickst und auf der Zielseite einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Mutter von Vieren und brennt als solche für Familienthemen, schreibt gern, arbeitet im Online-Marketing, ist Multitasking-geübt, mag Sci-Fi, hasst Rosenkohl, ist beim FamilienHaus Unterföhring e.V. für den Bereich Presse zuständig, aufgewachsen in Nordhessen, beheimatet im schönen Unterföhring in Bayern.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.